Wir setzten uns für die Vorschläge der Bürger*innen ein

Am 23. und 24.02.2024 fand die aktive Bürgerbeteiligung zur „neuen Ortsmitte“ statt. Es wurde ausgiebig diskutiert und konstruktiv gearbeitet.
Wir, die Freie Wählergemeinschaft Bonstetten werden mit Nachdruck die Vorschläge unserer Bürgerinnen und Bürger umsetzen. Die Feuerwehr hat für uns die höchste Priorität und wird maßgeblich die weitere Vorgehensweise beeinflussen.

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Werner Halank – Hannes Merz – Daniel Schmid – Petra Zinnert-Fassl

Antrag vom 25.02.2024: Ergebnisoffene Standortsuche Feuerwehrhaus

Der Antrag wurde in der Gemeinderatsitzung am 18.03.2024 mit 13:0 Stimmen angenommen.

Sehr geehrter Herr Gleich,

die geplante Ansiedelung des neuen Feuerwehrhauses ist eines der größten Diskussionsthemen bei der Gestaltung der neuen Ortsmitte Bonstettens.

Die Gemeinderäte der Freien Wählergemeinschaft Bonstetten stellen deshalb folgenden Antrag:

  1. Die Gemeinde Bonstetten beauftragt ein Fachbüro mit Spezialisierung auf den Neubau von Feuerwehrhäusern eine ergebnisoffene Standortsuche für das Feuerwehrhaus im Ortsgebiet Bonstetten durchzuführen.
  1. Die Ergebnisse der Suche und die Vorteile und Nachteile der ermittelten Standorte  werden dem Gemeinderat im Rahmen einer Gemeinderatsitzung vorgestellt. Am Standort Ortsmitte soll das Bestandsgebäude (aktuelle Nutzung durch die Dolphin Deutschland GmbH) untersucht werden.
  1. Zur Bewertung des Bestandsgebäudes Ortsmitte ist ein Fachbüro für Baustatik hinzuzuziehen, da die Traglast des Gebäudes zu untersuchen ist.
  • Die Verwaltung organisiert für die Mitglieder des Gemeinderates eine Besichtigungsfahrt zu vergleichbaren Feuerwehrhäusern. Bei der ersten Fahrt am 10.07.2020 wurde kein Feuerwehrhaus besichtigt.
  1. Die Finanzierung der anfallenden Kosten kann aus Mitteln des Verwaltungshaushaltes Einzelplan: 6 Bau- und Wohnungswesen; erfolgen und in der Haushaltsplanung 2024 berücksichtigt werden.

Begründung:

Am gestrigen Samstag ist deutlich geworden, dass die Standortsuche Feuerwehr vorrangig und dringlich  durchgeführt werden muss um daraus weitere Schlüsse für das Gesamtprojekt Ortsmitte ziehen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Petra Zinnert-Fassl, Werner Halank, Hannes Merz, Daniel Schmid

⬇ Orginalen Antrag herunterladen

Antrag vom 25.02.2024:  Erstellung eines Sanierungsgutachtens für die gemeindliche Liegenschaft – Bahnhofstraße 4

Der Antrag wurde in der Gemeinderatsitzung am 18.03.2024 mit 6:7 Stimmen abgelehnt.

Sehr geehrter Herr Gleich,

zur Erreichung der Klimaziele ist eine umfassende Sanierung des Gebäudebestandes notwendig.

Die Gemeinderäte der Freien Wählergemeinschaft Bonstetten stellen deshalb folgenden Antrag:

  1. Die Gemeinde Bonstetten beauftragt Sanierungsgutachten mit Bestandsaufnahme gem. § 33 HOAI für die gemeindliche Liegenschaft Bahnhofstraße 4 mit den folgenden Bestandteilen:
  1. Durchführung einer vollständigen Bestandsaufnahme
  2. Ermittlung des Energieeinsparpotenzials
  3. Mögliche Varianten des Wärmeschutzes
  4. Überschlägige Kostenschätzung für die Sanierungsmaßnahmen
  5. Fördermöglichkeiten der Gebäudesanierung
  6. weitere entscheidungsrelevanten Daten nach Meinung des Fachbüros / des Gemeinderates
  1. Die Ergebnisse der Prüfung und der Ausweisevorschlag werden dem Gemeinderat im Rahmen einer Gemeinderatsitzung vorgestellt.
  1. Die Finanzierung der anfallenden Kosten kann aus Mitteln des Verwaltungshaushaltes Einzelplan: 8 Bebauter Grundbesitz; erfolgen und in der Haushaltsplanung 2024 berücksichtigt werden.

Begründung:

Mit Erstellung eines Sanierungsgutachtens für die gemeindlichen Liegenschaft Bahnhofstraße 4 wird der Sanierungsbedarf objektiv festgestellt und dokumentiert. Zusätzlich erhält der Gemeinderat eine fundierte Entscheidungsgrundlage für zukünftige Entscheidungen.

Mit freundlichen Grüßen
Petra Zinnert-Fassl, Werner Halank, Hannes Merz, Daniel Schmid

⬇ Orginalen Antrag herunterladen

 

Vorschlag Investitionen / Ausgaben für den Haushalt der Gemeinde Bonstetten 2024Vorschlag

Sehr geehrter Herr Gleich,

zur aktuellen Haushaltsplanung für das Kalenderjahr 2024 schlagen die Gemeinderäte der Freien Wählergemeinschaft Bonstetten die folgenden Ausgaben/Investitionen zur Aufnahme in den Haushalt der Gemeinde Bonstetten vor:

(Erklärungen hierzu finden sie am Ende des Artikels)

Vermögenshaushalt:

UnterabschnittMaßnahmeAnsatz 2023
1.Einrichtungen für die Verwaltung (0600)Softwarelizenzen Online-Meeting-Plattform2.000,00 €
2.Einrichtungen für die Verwaltung (0600) Verbesserung WLAN-Infrastruktur Bürgersaal 1.000,00 €
3.Gemeindestraßen (6300)Fahrbahnbegrenzung Hohe Straße5.000,00 €
4.Gemeindestraßen (6300)Fahrradabstellplätze Bushaltestellen5.000,00 €
5.Gemeindestraßen (6300)Verbesserung Radweganschluss30.000,00 €
6.Gemeindestraßen (6300)Verbesserung Infrastruktur Radweg Bonstetten5.000,00 €
7.BeteiligungenBetritt Regionale Energiewerke50.000,00 €
8.StromerzeugungsanlagenPhotovoltaikanlage Kindergarten St. Stephan 200.000,00€
9.StromerzeugungsanlagenSonstige Liegenschaften 25.000,00 €
10.Wertstoffhof (7200Standortsuche Wertstoffhof 5.000,00 €
11.Abwasserbeseitigung (7000)Energieeinsparmaßnahmen75.000,00 €
12.Wasserversorgung (8150)Energieeinsparmaßnahmen25.000,00 €
13.Wasserversorgung (8150)Notstromaggregat75.000,00 €
14.WärmeversorgungKommunale Wärmeplanung25.000,00 €
15.Gemeinschaftshäuser (7640)Grunderwerb + Verlegung Trafostation50.000,00 €
16.Gemeinschaftshäuser (7640)Weiterentwicklung Planung Ortsmitte20.000,00 €
17.Bebauter Grundbesitz (8800)Notstromversorgung Bürgersaal10.000,00 €
18.Bebauter Grundbesitz (8800)Sanierungsgutachten gemeindlichen Liegenschaften25.000,00 €
19.Brandschutz (1300)Sonderinvestitionsprogramm Waldbrand15.000,00 €
20.Bauhof (7710)Schneeräumschild mit Rammschutz10.000,00 €
21.Bauhof (7710)Anschaffung eines Hochgrasmähers (Traktor)20.000,00 €
22Bauhof (7710)Sanierung der Sozialräume im Bauhof75.000,00 €
23Tageseinrichtung f. Kinder (4640)Verbesserung Raumkonzept Kinderkrippe10.000,00 €
24Sonst. Erholungseinr. (5900)Errichtung einer Seilbahn15.000,00 €
25Sonst. Erholungseinr. (5900)Sonnensegel Spielplatz Ortsmitte5.000,00 €
26Sonst. Erholungseinr. (5900)Spielzeug-Boxen gemeindlichen Spielplätze1.500,00 €
27Sonst. Erholungseinr. (5900)Ladeinfrastruktur für E-Bikes im Dorfmitte5.000,00 €
28Sonst. Erholungseinr. (5900)Fitnessinsel im Dorfpark10.000,00 €
29Sonst. Erholungseinr. (5900)Verbesserung Infrastruktur Dorfpark20.000,00 €
30LadeinfrastrukturErrichtung einer öffentlichen Ladesäule15.000,00 €
—————-
Summe724.500,00 €

Verwaltungshaushalt

1.Brandschutz (1300)Anpassung der Kommandantenentschädigung2.000,00 €
2.Tageseinrichtung f. Kinder (4640)Kostenfreie musikalische Früherziehung im Kindergarten3.000,00 €
3Tageseinrichtung f. Kinder (4640)Kostenfreie musikalische Früherziehung im Kindergarten   25.000,00 €
4Tageseinrichtung f. Kinder (4640)Kostenfreie musikalische Früherziehung im Kindergarten5.000,00 €
5Hauptverwaltung (0200)Bürgerhaushalt10.000,00 €
6Naturschutz (3610)Photovoltaik-Bündelaktion2.500,00 €
7Gemeindestraßen (6300)Rahmenvertrag Straßenbau (Laufzeit: 5 Jahre)15.000,00 €
8Abwasserbeseitigung (7000) Rahmenvertrag Kanalbauarbeiten (Laufzeit: 5 Jahre)10.000,00 €
9Abwasserbeseitigung (7000) Rahmenvertrag Kanalbauarbeiten (Laufzeit: 5 Jahre)2.000,00 €
10Sonstige Wirtschaftsförderung (7910)Ansiedlung eines Wochenmarktes2.500,00 €
11Wasserversorgung (8150)Rahmenvertrag Wasserversorgung (Laufzeit: 515.000,00 €
12Wasserversorgung (8150)Neuberechnung Herstellungsbeiträge Wasser2.500,00 €
13Wasserversorgung (8150)Aufstellung eines Energieeinsparkonzeptes2.000,00 €
14Wasserversorgung (8150)Einführung eines TSM für die Wasserversorgung5.000,00 €
15Bebauter Grundbesitz (8800)Photovoltaik-Potenzialermittlung1.000,00 €
16Forstwirtschafl. Untern. (8550)Aufforstung / Waldumbau Gemeindewald  2.500,00 €
17Gemeinde-, Kreis- u. Bezirkso. (0000)Klausurtagung Gemeinderat1.500,00 €
18Gemeinde-, Kreis- u. Bezirkso. (0000)Ehrenamtsfest2.000,00 €
19Einricht. der Jugendarbeit (4601)Schwimmen macht Spaß1.500,00 €
20Bebauter Grundbesitz (8800)Energiecoaching_Plus0,00 €
21Grundschulen (2110) Zusätzlicher Schulbus Grundschule Adelsried25.000,00 €
22Gemeindestraßen (6300)Sonderprogramm Straßensanierung400.000,00 €
23Gemeindestraßen (6300)Steigerung der Barrierefreiheit50.000,00 €
24Gemeindestraßen (6300)Prüfung eines LKW-Durchfahrtsverbotes10.000,00 €
25Gemeindestraßen (6300)Umsetzung komm. Sturzflut-Risikomanagement    12.000,00 €
26Unbebauter Grundbesitz (XXXX)Anlage von Wildblumenstreifen1.000,00 €
27Unbebauter Grundbesitz (XXXX)Anpflanzung zusätzlicher Bäume gemeindl. Grundstücke2.500,00 €
28Hauptverwaltung (0200)       rmittlung möglicher Konzentrationszonen Windenergie5.000,00 €
29Einricht. der Jugendarbeit (4601)Ferienprogramm: Erste-Hilfe-Kurs für Fahranfänger500,00 €
30Gemeinde-, Kreis- u. Bezirkso. (0000)Gemeinsame Weihnachtsfeier Gemeinderat + Mitarbeiter1.000,00 €
—————-
617.000,00 €

Mit freundlichen Grüßen
Petra Zinnert-Fassl, Werner Halank, Hannes Merz, Daniel Schmid

⬇ Orginalen Antrag herunterladen


Anlage 1.1.  Vermögenshaushalt
 
1. Softwarelizenzen  Online-Meeting-Plattform
Online-Meetings haben viele Vorteile: kein Zeitverlust durch An- und Abreise, keine räumlichen Beschränkungen, leichtere Einbindung der Gesprächspartner und letztlich geringere Kosten. Für die erfolgreiche Durchführung der anstehenden Projekte   sind kurzfristige und effiziente Abstimmungen zwingend notwendig.
 
2. Verbesserung WLAN-Infrastruktur Bürgersaal 
Aufgrund der nicht ausreichenden WLAN-Infrastruktur im Bürgersaal können Videokonferenzen nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden.
 
3. Fahrbahnbegrenzung Hohe Straße
Ausstattung der Gefahrenstelle Hohe Straße mit einer Fahrbahnbegrenzung, die alte Begrenzung wurde inzwischen abgebaut.
 
4. Fahrradabstellplätze Bushaltestellen
Durch Schaffung von Fahrradabstellplätzen an den Bushaltestellen soll die Attraktivität der Angebote des öffentlichen Nahverkehrs gesteigert werden.
 
5. Verbesserung Radwegeanschluss (Regenrückhaltebecken)
Die Anbindung an den Weldenbahn-Radweg am Regenrückhaltebecken enthält mehrere Gefahrenstellen (u.a.  unbefestigter Untergrund, Engstellen, Schlaglöcher). Durch den Ausbau der Radweganbindung soll die Attraktivität des Radverkehrs gesteigert werden. (Umsetzung Antrag FWG Bonstetten vom 15.10.2023)
 
6. Verbesserung Infrastruktur Radweg Bonstetten (Kreisstraße A5)
Zur Steigerung  der Attraktivität der Radwegeverbindung Bonstetten – Peterhof soll am neugeschaffenen Radweg eine Fahrradreparaturstation und eine Raststation errichtet werden
(Förderfähig im Rahmen des Regionalbudgets).
 
7. Betritt Regionale Energiewerke
Die Gemeinde Bonstetten sollte sich an der Gründung der geplanten regionalen Energiewerke beteiligen.
 
8. Photovoltaikanlage Kindergarten St. Stephan
Die bereits vom Gemeinderat beschlossene Photovoltaikanlage auf dem Dach des Kindergartens sollte im Kalenderjahr 2023 realisiert werden. Die Anlage sollte zusätzlich einen Stromspeicher und eine Notstromfunktion enthalten.
 
9. Photovoltaikanlage sonstige Liegenschaften
Das Ergebnis der vom Gemeinderat beschlossenenPhotovoltaik-Potenzialermittlung für gemeindliche Liegenschaften sollte zeitnah umgesetzt werden.
 
10. Standortsuche Wertstoffhoff
Zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit (z.B. bessere Parkmöglichkeiten; Sortimentserweiterung) und Verbesserung des Betriebsablauf sollte der örtliche Wertstoffhoff verlegt werden.
 
11. Energieeinsparmaßnahmen Abwasserbeseitigung
Technische und bauliche Maßnahmen des Energieeinsparkonzepts (z.B. Einbau neuer Pumpen, Errichtung einer Photovoltaikanlage, Einbau eines Stromspeichers etc.). Zusätzlich sollte zur Reduzierung der Stromkosten auf dem Gelände der Verbandskläranlage eine Photovoltaikanlage errichtet werden.
(Umsetzung Antrag der FWG Bonstetten Photovoltaik-Potenzialermittlung vom 03.04.2023)
 
12. Energieeinsparmaßnahmen Wasserversorgung
Technische und bauliche Maßnahmen des Energieeinsparkonzepts (z.B. Einbau neuer Pumpen, Errichtung einer Photovoltaikanlage, Einbau eines Stromspeichers etc.).
 
13. Notstromaggregat Wasserversorgung
Umsetzung des Antrages und des Vorschlages zur Förderung durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe der FWG Bonstetten  vom 07.07.2022.
 
14. Kommunale Wärmeplanung
Erstellung der vom Gemeinderat beschlossenen Kommunalen Wärmeplanung
 (Umsetzung Antrag FWG Bonstetten vom 10.07.2023)
 
15. Grunderwerb + Verlegung Trafostation   
Zur Flächenoptimierung im Bereich der Ortsmitte sollte das Grundstück der Trafostation Nr. 390 erworben werden und anschließend die Trafostation verlegt werden.
 
16. Weiterentwicklung Planung Ortsmitte
Die Planung der Ortsmitte Bonstetten sollte auf Grundlage  eines breitgefächerter, mehrstufiger Bürgerbeteiligungsprozess weiterentwickelt werden. (Umsetzung 10-Punkte-Plan FWG Bonstetten Bauausschusssitzung vom )
 
17. Notstromversorgung Bürgersaal
Im Falle eines längeren  Stromausfalls rät die Katastrophenschutzbehörde des Landkreises Augsburg dazu, in jedem Ort einen Sammelpunkt für die Menschen einzurichten. Deshalb sollte am Bürgersaal Bonstetten die notwendigen technischen und baulichen Maßnahmen zur Einrichtung einer Notstromversorgung für den Bürgersaal (z.B. Anpassung der Stromverteilung, Einbau eine der Netztrennung etc.) geschaffen werden.
 
18. Sanierungsgutachten für die gemeindlichen Liegenschaften
Mit der Erstellung von Sanierungsgutachten für die gemeindlichen Liegenschaften, erhält der Gemeinde eine wichtige Entscheidungsgrundlage für spätere Entscheidungen und einen Überblick über den aktuellen Zustand des gemeindlichen Gebäudebestandes. 
 
19. Sonderinvestitionsprogramm Waldbrand
Die anhaltende Trockenheit und die hohen Temperaturen in den Sommermonaten werden die Waldbrandgefahr in Bayern die nächsten Jahrzehnten ansteigen lassen. Mit einem Sonderinvestitionsprogramm Waldbrand sollen die Freiwilligen Feuerwehr Bonstetten für die Waldbrandbekämpfung benötigte Spezialgeräte (z.B. Faltbehälter, Löschrucksäcke, Kugel-kupplungen zur Befüllung von Güllefässern, Feuerrechen etc.) beschafft werden. Alle Gerätschaften sollten auf einem Rollwagen verlastet werden.
 
20. Schneeräumschild mit Rammschutz
Für Kanaldeckelsanierungen im Gemeindegebiete Bonstetten fallen jährlich Kosten in Höhe von ca. 15.000,00 € an. Durch die Anschaffung eines modernen Schneeräumschilds mit verbesserten Rammschutz sollten die Anfahrschäden durch den Winterdienst reduziert werden.
 
21. Anschaffung eines Hochgrasmähers (Traktor)
Mit der Anschaffung eines Hochgrasmähers können die gemeindliche Grünlagen und Blühwiesen effizienter bewirtschaftet werden und die Biodiversität der gemeindlichen Grünflächen deutlich gesteigert werden.
 
22. Sanierung der Sozialräume im Bauhof
Der Bauhof Bonstetten wurde in den 70er-Jahren errichtet, deshalb sollten Sozialräume des Bauhofs  saniert und  den aktuellen Bedürfnissen angepasst werden.
 
23. Verbesserung Raumprogramm Kinderkrippe
Im Neubau der Kinderkrippe kann ein Raum aus brandschutztechnischen Gründen nur sehr eingeschränkt genutzt werden. Deshalb sollte ein zweiter technischer Fluchtweg (z.B. Vergrößerung des bestehenden Fensters) geschaffen werden.
 
24. Errichtung eines Spielplatzes mit Seilbahn
Die Errichtung einer Seilbahn im Dorfpark wurde in der Gemeinderatssitzung an 21.11.2022 u.a. mit dem Verweis auf  einen „besseren Standort“ abgelehnt. Deshalb sollte an einem anderen Standort die von den Bürger gewünschte Seilbahn errichtet werden.
 
25. Sonnensegel Spielplatz Ortsmitte
Errichtung eines Sonnensegels für den neugeschaffen Matschspielplatz in der Ortsmitte  
(Umsetzung Antrag FWG Bonstetten vom 10.10.2023)
 
26. Spielzeugboxen für die gemeindlichen Liegenschaften
Die bestehenden Boxen sollen durch regelkonforme Boxen ersetzt werden.
 
27. Ladeinfrastruktur für E-Bikes im Dorfmitte
Zur Förderung der Attraktivität des Radverkehrs sollte auf dem Gelände des Dorfmitte eine Ladeinfrastruktur für E-Bikes geschaffen werden. 

28. Fitnessinseln
Die bestehenden Rundwanderwege (Geologischer Lehrpfad und Landart) sollen durch verschiedene Outdoorfitnessgeräte für Jung und Alt ergänzt werden. Alternativ könnte im Dorfpark eine Fitnessinsel entstehen
(Förderfähig im Rahmen des Regionalbudgets).
 
29. Verbesserung Infrastruktur Dorfplatz
Zur Steigerung der Attraktivität des Dorfplatzes soll die vorhandene Infrastruktur verbessert werden
(Förderfähig im Rahmen des Regionalbudgets).
 
30. Errichtung einer öffentlichen Ladesäule
Zur Verbesserung der Ladeinfrastruktur soll eine Ladesäule errichtet werden.
 
 
 
Anlage 1.2. Verwaltungshaushalt
 
1. Anpassung der Kommandantenentschädigung
Die Anforderung an die Leitung einer Feuerwehr haben die letzten Jahre stark zugenommen, deshalb sollte die Aufwandsentschädigung angehoben werden.
 
2. Kostenfreie musikalische Früherziehung im Kindergarten St. Stephan
Einführung einer kostenfreien musikalische Früherziehung während der Kindergartenzeit im Kindergarten St. Stephan in Kooperation mit der Musikschule im Holzwinkel.
 
3. Verlängerung der Kindergartenöffnungszeiten
In der aktuellen Elternbefragung  (Juni 2021) des Kindergartens St. Stephan wurde der Bedarf nach längeren Öffnungszeiten gemeldet.  Zum Start des neuen Kindergartenjahrs im September sollten die Öffnungszeiten bedarfsgerecht angepasst werden. (Umsetzung Antrag FWG Bonstetten vom 15.10.2023)
 
4. Optimierung Zaunanlage Kindergarten
Zur Verbesserung der Fluchtwege sollte die Zaunanlage des Kindergartens um ein weiteres Tor in der Nähe der Kinderkrippe ergänzt werden. Zusätzlich ist zur Erhöhung der Nutzerqualität eine teilweise Anpassung der Zaunhöhen notwendig.
 
5. Einrichtung eines Bürgerhaushaltes
Bürgerhaushalte stärken die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Heimatgemeinde und erhöhen das bürgerliche Engagement durch mehr Beteiligung und tatsächlichen Gestaltungsspielraum.
 
6. Photovoltaik-Bündelaktion für die Einwohner
Eine Bündelaktion für Photovoltaik bietet fachkundige, unabhängige Beratung und Sicherheit bei der Umsetzung. Zusätzlich können die Kosten gesenkt werden. (Förderfähig im Rahmen des Regionalbudgets)
 
7. Abschluss eines Rahmenvertrages Straßenbauarbeiten
Für die Abwicklung kurzfristiger Unterhaltsmaßnahmen im Bereich Straßenbau soll ein Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von5 Jahren abgeschlossen werden. Durch eine gemeinsame Ausschreibung mit den Nachbargemeinden könnten zusätzliche Einsparungspotenziale gehoben werden.
 
8. Abschluss eines Rahmenvertrages Kanalbauarbeiten
 Für die Abwicklung kurzfristiger Unterhaltsmaßnahmen im Bereich Kanalbau soll ein Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von 5 Jahren abgeschlossen werden. Durch eine gemeinsame Ausschreibung mit den Nachbargemeinden könnten zusätzliche Einsparungspotenziale gehoben werden.
 
9. Aufstellung eines Energieeinsparkonzeptes für die Abwasserbeseitigung
In der aktuellen Kalkulation der Abwasserverbrauchsgebühren sind jährlich Strombezugskosten in Höhe von 2.500,00 €         enthalten, um den Gebührenzahler im nächsten Kalkulationszeitraum entlasten zu können sollen mögliche Einsparpotenziale       ermittelt werden.

10. Ansiedlung eines Wochenmarktes
Zur Verbesserung der Nahversorgung soll in Bonstetten ein Wochenmarkt angesiedelt werden.
 
11. Abschluss eines Rahmenvertrages Wasserversorgung
Für die Abwicklung kurzfristiger Unterhaltsmaßnahmen im Bereich Wasserversorgung soll ein Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von 5 Jahren abgeschlossen werden. Durch eine gemeinsame Ausschreibung mit den Nachbargemeinden könnten zusätzliche Einsparungspotenziale gehoben werden.
 
12. Neuberechnung Herstellungsbeiträge Wasser
Die letzte Anpassung der Herstellungsbeiträge erfolgte im Jahr 2013. Eine Anpassung der Beiträge könnten den Gebührenzahler bei der nächsten Kalkulation der Wasserverbrauchsgebühren entlasten.
(Umsetzung Antrag FWG Bonstetten vom 05.10.2022)
 
13. Aufstellung eines Energieeinsparkonzeptes für die Wasserversorgung
In der aktuellen Kalkulation der Wasserverbrauchsgebühren sind jährlich Strombezugskosten in Höhe von 12.000,00 € enthalten. Um den Gebührenzahler im nächsten Kalkulationszeitraum entlasten zu können sollen mögliche Einsparpotenziale geprüft werden.
 
14. Einführung eines Technische-Sicherheitsmanagements für die Wasserversorgung
Zur Reduzierung des Haftungsrisikos und zur Dokumentation des rechtskonformen Handelns gegenüber Behörden soll ein Technische-Sicherheitsmanagement eingeführt werden. Das TSM des DVGW ist ein Managementsystem, das Versorgungsunternehmen bei der Definition der Ablauf- und Organisationsstruktur inklusive der Dokumentation der technischen Prozesse Ihres Unternehmens unterstützt. Unternehmen, die über eine gültige TSM-Bestätigung verfügen, können Behörden nachweisen, dass sie unter rechtskonformen Gesichtspunkten handeln. (Quelle: https://www.technisches-sicherheitsmanagement.de/tsm/tsm-fuer-versorgungsunternehmen)
 
15. Photovoltaik-Potenzialermittlung
Für alle gemeindlichen Liegenschaften sollte das Potenzial der Photovoltaik ermittelt werden.
(Umsetzung Antrag FWG Bonstetten vom 12.10.2022)
 
16. Aufforstung  / Waldumbau Gemeindewald
Der Gemeindewald wurde im Kalenderjahr 2022 aufgrund der Trockenheit und Käferfall teilweise schwer beschädigt. Um zukünftig größere Kahlflächen zu vermeiden sollten die betroffenen Flächen wiederaufgeforstet und ein Konzept für den dringend benötigen, klimabedingten Waldumbau erstellt werden.
 
17. Klausurtagung Gemeinderat
Zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Gemeinderat soll eine Klausurtagung zur Diskussion aktueller Aufgabenstellungen der Gemeinde organisiert werden.
 
18. Ehrenamtsfest der Gemeinde Bonstetten
Das von der Gemeinde veranstaltete Corona-Helferfest wurde von den Vereinen sehr gut angenommen und sollte deshalb wiederholt werden.
 
19. Schwimmen macht Spaß!
Die Gemeinde Bonstetten übernimmt für das Kalenderjahr 2024 für Kinder und Jugendlichen die Eintrittsgelder für das Schwimmbad Welden.
 
20. Teilnahme am Förderprogramm Energiecoaching_PLUS           
Das Energiecoaching_Plus richtet sich an kleine und mittlere Kommunen und unterstützt sie bei der Umsetzung der Energiewende mit individueller Beratung durch einen Energiecoach. (Quelle:https://www.energieatlas.bayern.de/kommunen/foerderung/energiecoaching)
 
21. Zusätzlicher Schulbus Grundschule Adelsried
Zur Verbesserung der Schulweg-Sicherheit sollte am Morgen ein zusätzlicher Schulbus eingesetzt werden.
 
22. Sonderprogramm Straßensanierung
Im Kalenderjahr 2023 sollen große Teile des Gemeindegebiets mit  Glasfaser erschlossen werden. Durch eine gemeinsame Ausschreibung der Straßenbauarbeiten könnten notwendige Sanierungen der Gemeindestraßen kostengünstig realisiert werden. Somit sollten auch geplante Sanierungen für die Kalenderjahre 2025 + 2026 +2027 auf das Kalenderjahr 2024 vorgezogen werden.
 
23. Steigerung der Barrierefreiheit
Die Gehwege in Bonstetten sind nur zum Teil barrierefrei, aus diesem Grund sollten die umfangreichen Straßenbauarbeiten im Rahmen des Glasfaserausbaues genutzt werden um Barrieren im öffentlichen Raum abzubauen. Durch eine gut abgestimmte gemeinsame Ausschreibung mit  der Deutschen Telekom können deutliche Kostenvorteile erzielt werden.
 
24. Prüfung eines LKW-Durchfahrtsverbotes
Der LKW-Verkehr in Bonstetten hat  in den letzten Jahren spürbar zugenommen. Um die Belastung der Anlieger, sowie die Abnutzung der Straße zu reduzieren sollte mit Hilfe eines Fachbüros die Sperrung der Ortsdurchfahrt intensiv geprüft werden.
(Umsetzung Antrag FWG Bonstetten vom 14.08.2023)
 
25. Umsetzung Maßnahmen kommunales Sturzflut-Risikomanagement
Die Empfehlungen des kommunalen Sturzflut-Risikomanagement sollten zeitnah umgesetzt werden.
 
26. Anlage von Wildblumenstreifen
An den Ortseingängen sollen Wildblumenstreifen entstehen.
 
27. Anpflanzung zusätzlicher Bäume auf gemeindlichen Grundstücken
Auf den gemeindlichen Grundstücken am Heuberg und am Wiesengrund sollen zusätzliche Bäume gepflanzt werden.
 
28. Ermittlung möglicher Konzentrationszonen Windenergie
Ermittlungen möglicher Zonen Windenergie im Gemeindegebiet Bonstetten und der Ausarbeitung eines Vorschlags zur Ausweisung einer Konzentrationszone nach aktuellen Rechtsstand.
 
29. Ferienprogramm: Erste-Hilfe-Kurs für Fahranfänger
Die Gemeinde Bonstetten bieten im Rahmen des Ferienprogramms einen Erst-Hilfe-Kurs im Bürgersaal an.
 
30. Gemeinsame Weihnachtsfeier Gemeinderat und Mitarbeiter
Zur Verbesserung der Zusammenarbeit soll im Kalenderjahr 2024 eine gemeinsame Weihnachtsfeier des Gemeinderates und der Mitarbeiter stattfinden.
 
 

Willkommen

Liebe Bonstetterinnen und Bonstetter,

ein außergewöhnliches und bedeutsames Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr voller Ereignisse, Höhen und Tiefen.

Wir hoffen alle auf ein friedvolles und harmonisches Jahr 2024.

2023 war der Neubau des Spielplatzes und der Beginn des Glasfaserausbaus wegweisend für unsere Gemeinde.

2024 setzen wir uns weiter für Sie und unser Bonstetten mit Maß und Ziel ein, damit es auch in Zukunft zu Recht heißt:

 „Hier lässt sich´s leben“

Der Jahreswechsel bietet immer Gelegenheit um Bilanz zu ziehen.
Die Freie Wählergemeinschaft Bonstetten hat im vergangenen Kalenderjahr im
Gemeinderat mit einer Vielzahl von Anträgen und Anfragen aktiv viele Initiativen und  Anstöße zur Weiterentwicklung unserer Heimatgemeinde gegeben.
Dabei sind die Verbesserung des Zivilschutzes, die aktive Beteiligung der Gemeinde an regenerativer Energie, die kommunale Wärmeplanung und die Erhaltung des Straßennetzes unserer Gemeinde nur einige Eckpunkte unseres Einsatzes für Sie. Zudem begrüßen wir sehr, dass nach einer teilweisen Ablehnung unseres Antrages zur Errichtung von Defibrillatoren dieser nach und nach ausgeführt wird. Gleiches gilt für die fragmentarische Umsetzung unseres 10 Punkte – Plans vom 10.01.2022 zur weiteren Vorgehensweise in der Ortsmitte.

Den gesamten Umfang unserer Arbeit im Jahr 2023 im Gemeinderat sehen Sie > hier <

Zukünftig werden wir Sie nicht nur wie bisher auf unserer Homepage www. fwg-bonstetten.de, sondern zusätzlich in unserem Schaukasten in der Ortsmitte über die Tätigkeiten im Gemeinderat informieren.

Für Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritik haben wir stets ein offenes Ohr.

Wir freuen uns auf ein weiteres interessantes Jahr im Gemeinderat.

Die Freie Wählergemeinschaft Bonstetten

 wünscht Ihnen und Ihrer Familie für das Jahr 2024

viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Vertreter im Gemeinderat

Werner Halank                Hannes Merz               Petra Zinnert-Fassl          Daniel Schmid

Faktencheck Bürgerversammlung

Sehr geehrte Bürgerinnen,
sehr geehrte Bürger,

am 24.11.2023 fand die jährliche Bürgerversammlung statt. Bei dieser werden Rückblicke und zukünftige Projekte der Gemeinde Bonstetten vorgestellt und besprochen.

„realisierte Projektideen der Freien Wähler Gemeinschaft“

„ zukünftige Projektideen der Freien Wähler Gemeinschaft“

(bereits durch den Gemeinderat beschlossen)

Neue Mitte“

„Einkaufmöglichkeiten am Ort“

Die Freie Wählergemenschaft Bonstetten

Anfrage vom 9.10.2023: Resturlaubstage, Gleitzeit- und Überstundenstände Angestellten der Gemeinde Bonstetten

Sehr geehrter Herr Gleich,

im Kalenderjahr 2022 wurden von Arbeitnehmenden in Deutschland rund 583 Millionen bezahlte und ca. 702 Millionen unbezahlte Überstunden geleistet.

Die Gemeinderäte der Freien Wählergemeinschaft Bonstetten stellen deshalb folgenden Anfrage gemäß § 32 der Geschäftsordnung des Gemeinderates Bonstetten:

  1. Wie viele Mitarbeiter sind aktuell bei der Gemeinde Bonstetten angestellt (Bitte Köpfe und Vollzeitäquivalente angeben):
    1. Vollzeitbeschäftigte?
    2. Teilzeitbeschäftigte?
    3. kurzfristig Beschäftigte?
    4. geringfügig Beschäftigte?
  1. Wie viele Mitarbeiter waren zum 30.06.2023 bei der Gemeinde Bonstetten angestellt

(Bitte Köpfe und Vollzeitäquivalente angeben):

  1. Vollzeitbeschäftigte?
  2. Teilzeitbeschäftigte?
  3. kurzfristig Beschäftigte?
  4. geringfügig Beschäftigte?
  1. Bestehen aktuell noch Resturlaubstage aus Vorjahren?
  1. Wie viele Resturlaubstage bestanden zum 31.12.2022 und zum 30.09.2023:
    1. Vollzeitbeschäftigte?
    2. Teilzeitbeschäftigte?
    3. kurzfristig Beschäftigte?
    4. geringfügig Beschäftigte
  1. Wie viele Gleitzeitstunden bestanden zum 31.12.2022 und zum 30.09.2023:
    1. Vollzeitbeschäftigte?
    2. Teilzeitbeschäftigte?
    3. kurzfristig Beschäftigte?
    4. geringfügig Beschäftigte?
  1. Wie viele Überstunden bestanden zum 31.12.2022 und zum 30.09.2023:
    1. Vollzeitbeschäftigte?
    2. Teilzeitbeschäftigte?
    3. kurzfristig Beschäftigte?
    4. geringfügig Beschäftigte?
  1. Welche Regelung besteht für die Angestellten der Gemeinde Bonstetten im Bereich der Rufbereitschaft (z.B. Winterdienst, Entstörungsdienst bei Wasserrohrbrüchen)?
  1. Wie sind die Regelungen zum Freizeitausgleich im Bereich Rufbereitschaft dokumentiert?

Mit freundlichen Grüßen
Petra Zinnert-Fassl, Werner Halank, Hannes Merz, Daniel Schmid

⬇ Orginale Anfrage herunterladen